ROM AG
_

Hightech-Sofas
nach Maß

WER SEID IHR &
WAS MACHT IHR ?
_

Wir sind ein belgischer Hersteller von Polstermöbeln mit Hauptsitz in Eupen.
Wir bauen nicht „einfach nur Sofas“ – wir können viel mehr: Endverbrauchern ermöglichen wir, Polstermöbel in 20-cm- teilweise auch in 10-cm-Schritten individuell zu planen. Komplementär dazu bieten wir mit der iRom-App die Möglichkeit, aus verschiedenen Funktionen, Bezügen und anderen Varianten die Garnitur in einem 3D-Konfigurator digital abzubilden.
Wir entwickeln zudem Softwarelösungen, die das Konzept Internet der Dinge in Polstermöbel integrieren. So haben wir zunächst die Mobile App „Aladin cosycontrol“ zur Marktreife gebracht und 2017 durch das Bedien-Touchpad „Aladin Easytouch“ erweitert. Beide Konzepte ermöglichen eine Steuerung und Speicherung von im Polstermöbel eingebauten Komfortfunktionen. „Aladin cosycontrol“ und „Aladin Easytouch“ sind patentierte bzw. zum Patent angemeldete Produkte der Rom AG.

WAS TREIBT
EUCH AN ?
_

Wir bauen innovative Polstermöbel auf Maß, damit jeder Endkunde genau sein Traumsofa findet. Unser Ziel ist es, von immer mehr Partnern als fortschrittlichster Polstermöbelhersteller und Lieblingslieferant geschätzt zu werden. Unsere detailgetreue 3D-Konfiguration unterstützt die Verkäufer und erleichtert Endkunden die Kaufentscheidung.

WAS ERHOFFT IHR EUCH
VOM JAHR BEIM PROGRAMM
FUTURE IMPACT MAKER_?
_

Wir erhoffen uns mit interessanten und inspirierenden Kreativschaffenden aus der Euregio Maas-Rhein nicht nur in Kontakt, sondern auch in einen Dialog zu treten. Wir sind offen, erneut neue Wege zu gehen, denn auch in der Möbelbranche stellen Digitalisierung und E-Commerce uns derzeit vor neue Herausforderungen: Neue Produkte und auch neue Vertriebswege müssen her. Unsere Firma und unser Tun in der Region bekannter zu machen ist eine weitere Motivation.

PAUL
ROM
_

PAUL
ROM
_

FUTURE IMPACT MAKER_ ist ein Projekt des Kulturbetriebs der Stadt Aachen. Es ist Teil des euregionalen Großprojekts „IMPACT [International Meeting in Performing Arts and Creative Technologies]“, das durch das Kooperationsprogramm INTERREG V A Euregio Maas-Rhein, von der Wallonie und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens unterstützt wird.

Mit der Förderung des Kooperationsprogramms INTERREG V-A Euregio Maas-Rhein.

© Bildrechte: ROM AG