PACIFIC GARBAGE SCREENING
_

Visionäres Konzept für saubere Meere

WER BIST DU &
WAS MACHT DU ?
_

Ich bin Marcella Hansch, Architektin und Gründerin von Pacific Garbage Screening.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein und setzen uns für den Schutz der Meere ein. Dabei haben wir zwei Ziele: Die Meere vom Plastikmüll zu befreien und die Menschheit dazu bewegen, den wahnsinnigen Plastikkonsum einzudämmen. Die Grundlage unserer innovativen Idee ist eine schwimmende Plattform, die durch ein passives Prinzip Plastik und Plastikpartikel aus den Meeren herausfiltern soll ohne dabei Meereslebewesen zu gefährden.
Das Plastik soll als Ressource dienen ein umweltfreundliches Alternativprodukt – und somit genutzt werden für eine nachhaltige Verwertung, neue Produkte und Energie.
Wir arbeiten mit einem engagierten ehrenamtlichen Team aus Meeresliebhabern an dem Projekt. Wir wollen die Welt ein Stück besser machen und unserer Ozeane retten!

WAS TREIBT
DICH AN ?
_

© Bildrechte: Pacific Garbage Screening

Wenn ich einmal alt bin, dann möchte ich zurückblicken und stolz auf das sein können, was ich erreicht habe. Nicht auf den Erfolg oder die Karriere, die ich gemacht habe – sondern auf eine bessere Welt: Auf Ozeane, die eine Chance haben zu überleben – und auf einen Planeten, der auch für kommende Generationen noch eine lebenswerte Zukunft bereithält.

WAS ERHOFFST DU DIR VOM JAHR BEIM PROGRAMM
FUTURE IMPACT MAKER_?
_

Weltweit hat das Projekt bereits Interesse geweckt (Vorträge in Europa und Indien, Veröffentlichungen auf Englisch, Spanisch und Arabisch, TV-Anfragen aus ganz Deutschland…etc.), nun wäre es schön, wenn das Projekt auch in Aachen und der Euregio – dort wo es entstanden ist – eine breitere Aufmerksamkeit und Impulse bekommen würde. Aktuell stehen wir noch ganz am Anfang, daher freuen mein Team und ich natürlich über ganz viel neuen Input, neue Kontakte, neue Herangehensweisen und sind gespannt auf viele spannende Workshops!

MARCELLA
HANSCH
_

FUTURE IMPACT MAKER_ ist ein Projekt des Kulturbetriebs der Stadt Aachen. Es ist Teil des euregionalen Großprojekts „IMPACT [International Meeting in Performing Arts and Creative Technologies]“, das durch das Kooperationsprogramm INTERREG V A Euregio Maas-Rhein, von der Wallonie und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens unterstützt wird.

Mit der Förderung des Kooperationsprogramms INTERREG V-A Euregio Maas-Rhein.

© Bildrechte: Pacific Garbage Screening