Mit der Aus­­zeich­­nung FUTURE IMPACT MAKER_ sucht und un­­ter­­stützt der Kul­­tur­­be­­trieb der Stadt Aachen Akteur*innen aus allen Feldern der Kul­­tur- und Kre­­ativ­­wirt­­schaft und der frei­­en Kul­­tur­­sze­­ne in Aachen und der gesamten Euregio Maas-Rhein. Bis zu 15 Kul­­tur- und Kre­­ativ­­schaf­­fen­­de er­­hal­­ten die Aus­­zeich­­nung und das Prä­­di­­kat FUTURE IMPACT MAKER_. Sie wer­­den aus­­ge­­zeich­­net für be­­son­­de­r­en Ideen­­reich­­tum, Un­­ter­­neh­­mer­­geist und kul­­tur­el­­le Schaf­­fens­­kraft, mit der sie die Zu­­kunft un­s­er­­er Re­­gion be­­reich­­ern.

PREISTRÄGER*INNEN 2018
_

Die Preisträger*innen 2018 sind außergewöhnliche Menschen hier aus der Region. Sie sind Designer*innen, Architekt*innen, Tänzer*innen, Illustrator*innen, Musiker*innen, Filmemacher*innen oder Streetart-Künstler*innen; sie beschäftigen sich mit der Rettung der Meere, der Digitalisierung der Bildung oder der Zukunft unserer Nachbarschaftskultur.

© Bildrechte: Eastbelgica

SIMEN VAN MEENSEL

EASTBELGICA

Eastbelgica ist ein ostbelgischer Kulturveranstalter mit euregionaler Ausrichtung. Als bescheidenes Laien-Streichorchester gegründet, haben wir im Rahmen einer stärkeren Diversifizierung unserer Events begonnen wir, genreübergreifend mit Akteuren aus anderen Bereichen zusammenzuarbeiten. mehr

© Bildrechte: Eathentica

HIEN NGUYEN

EATHENTICA

Eathentica ist eine digitale Community Sharing Plattform, um die Suche nach guten, authentischen, bezahlbaren Essen in unserer Nähe zu erleichtern, von Menschen zu Menschen, dabei auch die Umwelt zu schonen, Zeit zu sparen und neue Kultur und Leute kennen zu lernen. mehr

© Bildrechte: Anna-Marie Langer

LARA BISPINCK

Everywhere you go

Ich bin Lara Bispinck und seit 2013 als selbstständige Illustratorin und Grafikdesignerin tätig und betreue von meinem kleinen Studio im Frankenberger Viertel aus Geschäfts- und Privatkunden, für die ich Auftragsillustrationen und weitere Projekte im Bereich Grafikdesign anfertige. mehr

PREIS-
TRÄGER*
INNEN 2018
_

Die Preisträger*innen 2018 sind außergewöhnliche Menschen hier aus der Region. Sie sind Designer*innen, Architekt*innen, Tänzer*innen, Illustrator*innen, Musiker*innen, Filmemacher*innen oder Streetart-Künstler*innen; sie beschäftigen sich mit der Rettung der Meere, der Digitalisierung der Bildung oder der Zukunft unserer Nachbarschaftskultur.

© Bildrechte: Eastbelgica

SIMEN VAN MEENSEL

EASTBELGICA

Eastbelgica ist ein ostbelgischer Kulturveranstalter mit euregionaler Ausrichtung. Als bescheidenes Laien-Streichorchester gegründet, haben wir im Rahmen einer stärkeren Diversifizierung unserer Events begonnen wir, genreübergreifend mit Akteuren aus anderen Bereichen zusammenzuarbeiten.

© Bildrechte: Eathentica

HIEN NGUYEN

EATHENTICA

Eathentica ist eine digitale Community Sharing Plattform, um die Suche nach guten, authentischen, bezahlbaren Essen in unserer Nähe zu erleichtern, von Menschen zu Menschen, dabei auch die Umwelt zu schonen, Zeit zu sparen und neue Kultur und Leute kennen zu lernen.

© Bildrechte: Anna-Marie Langer

LARA BISPINCK

Everywhere you go

Ich bin Lara Bispinck und seit 2013 als selbstständige Illustratorin und Grafikdesignerin tätig und betreue von meinem kleinen Studio im Frankenberger Viertel aus Geschäfts- und Privatkunden, für die ich Auftragsillustrationen und weitere Projekte im Bereich Grafikdesign anfertige.

© Bildrechte: Hermann Bär

HERMANN BÄR

“Flying Bear”

Mein Ziel ist es die Tanzform Breakdance und die dazugehörige Szene professionell voranzutreiben, um so eine größere Basis in Deutschland zu schaffen und Tänzern mehr Möglichkeiten der künstlerischen, aber auch beruflichen, Entfaltung zu bieten. mehr

© Bildrechte: Alex Klee

PAUL SOUS

Käpten Nobbi

Ich bin ein Spielkind, vielleicht auch ein Traumtänzer. Immer schon gewesen. Getreu meinem Motto „Nicht wegschmeißen, da kann man noch was mit machen“ erbeute ich meine Materialien auf Werkstoffhöfen, aus Baustellencontainer und hauche ihnen wieder neues „Leben“ ein. mehr

© Bildrechte: Laserkatze

Laserkatze

Wir haben Laserkatze als Geschwisterteam gegründet und bieten Laserzuschnitte, Laser geschnittene Produkte und umfassende Designleistungen an. Bei uns finden Innenarchitekten und Gestalter ihre Lösungen für individuelle Raumgestaltungen oder auch POS-Ausstattungen. mehr

© Bildrechte: Hermann Bär

HERMANN BÄR

“Flying Bear”

Mein Ziel ist es die Tanzform Breakdance und die dazugehörige Szene professionell voranzutreiben, um so eine größere Basis in Deutschland zu schaffen und Tänzern mehr Möglichkeiten der künstlerischen, aber auch beruflichen, Entfaltung zu bieten.

© Bildrechte: Alex Klee

PAUL SOUS

Käpten Nobbi

Ich bin ein Spielkind, vielleicht auch ein Traumtänzer. Immer schon gewesen. Getreu meinem Motto „Nicht wegschmeißen, da kann man noch was mit machen“ erbeute ich meine Materialien auf Werkstoffhöfen, aus Baustellencontainer und hauche ihnen wieder neues „Leben“ ein.

© Bildrechte: Laserkatze

Laserkatze

Wir haben Laserkatze als Geschwisterteam gegründet und bieten Laserzuschnitte, Laser geschnittene Produkte und umfassende Designleistungen an. Bei uns finden Innenarchitekten und Gestalter ihre Lösungen für individuelle Raumgestaltungen oder auch POS-Ausstattungen.

© Bildrechte: Martin Stockberg

MARTIN STOCKBERG

LANDART

Mit großflächigen Bildern aus Naturmaterialen lasse ich Menschen unerwartet im Alltag auf meine Kunst treffen. Dies kann nur für den Moment sein, oder Bestandteil eines Konzeptes, um auf etwas aufmerksam zu machen. mehr

© Bildrechte: Mandy Hermanns

MAX SCHOLL

Ohrenschmaus

Ich bin Max Scholl, 20 Jahre jung aus Belgien. Audiovisuelles hat mich schon immer begleitet. Ich habe klein angefangen neben der Schule mit Tonstudio im Keller meiner Eltern, und mit der Gründung von Ohrenschmaus meine Leidenschaft für schöne Optik und guten Klang in der Videografie verwirklicht. mehr

© Bildrechte: Germain Hadasch

OLGA BLANK

Olga Blank

Auf der Bühne verbinde ich Puppenspiel, Tanz und Schauspiel. Ich möchte Theater gestalten, das bewegt, hinterfragt und Geschichten erzählt. In meinen Workshops und Kursen im Bereich Zeitgenössischer Tanz findet meine Begeisterung für Improvisation einen großen Raum. mehr

© Bildrechte: Martin Stockberg

MARTIN STOCKBERG

LANDART

Mit großflächigen Bildern aus Naturmaterialen lasse ich Menschen unerwartet im Alltag auf meine Kunst treffen. Dies kann nur für den Moment sein, oder Bestandteil eines Konzeptes, um auf etwas aufmerksam zu machen.

© Bildrechte: Mandy Hermanns

MAX SCHOLL

Ohrenschmaus

Ich bin Max Scholl, 20 Jahre jung aus Belgien. Audiovisuelles hat mich schon immer begleitet. Ich habe klein angefangen neben der Schule mit Tonstudio im Keller meiner Eltern, und mit der Gründung von Ohrenschmaus meine Leidenschaft für schöne Optik und guten Klang in der Videografie verwirklicht.

© Bildrechte: Germain Hadasch

OLGA BLANK

Olga Blank

Auf der Bühne verbinde ich Puppenspiel, Tanz und Schauspiel. Ich möchte Theater gestalten, das bewegt, hinterfragt und Geschichten erzählt. In meinen Workshops und Kursen im Bereich Zeitgenössischer Tanz findet meine Begeisterung für Improvisation einen großen Raum.

© Bildrechte: Pacific Garbage Screening

MARCELLA HANSCH

Pacific Garbage Screening

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und setzen uns für den Schutz der Meere ein. Dabei haben wir zwei Ziele: Die Meere vom Plastikmüll zu befreien und die Menschheit dazu bewegen, den wahnsinnigen Plastikkonsum einzudämmen. mehr

© Bildrechte: Birgit Franchy

DAVID GERARDS

POEBEL – Regionales Potenzial

Um in der Städteregion etwas mehr Kultur sichtbar zu machen, habe ich das Projekt „POEBEL – Regionales Potenzial“ ins Leben gerufen. POEBEL ist im Kern ein Analoges-Soziales-Netzwerk, welches als Grundlage ein Kunst-Magazin beinhaltet. mehr

© Bildrechte: Polarstern Education

Polarstern Education

Wir sind ein Spinn-off der RWTH Aachen, welches Unternehmen und Bildungseinrichtungen bei der Digitalisierung von Lehrformaten unterstützt.Unser Anspruch ist es unseren Kunden alle Leistungen für eine erfolgreiche Implementierung von Online Akademien und Kursen aus einer Hand anzubieten. mehr

© Bildrechte: Pacific Garbage Screening

MARCELLA HANSCH

Pacific Garbage Screening

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und setzen uns für den Schutz der Meere ein. Dabei haben wir zwei Ziele: Die Meere vom Plastikmüll zu befreien und die Menschheit dazu bewegen, den wahnsinnigen Plastikkonsum einzudämmen.

© Bildrechte: Birgit Franchy

DAVID GERARDS

POEBEL – Regionales Potenzial

Um in der Städteregion etwas mehr Kultur sichtbar zu machen, habe ich das Projekt „POEBEL – Regionales Potenzial“ ins Leben gerufen. POEBEL ist im Kern ein Analoges-Soziales-Netzwerk, welches als Grundlage ein Kunst-Magazin beinhaltet.

© Bildrechte: Polarstern Education

Polarstern Education

Wir sind ein Spinn-off der RWTH Aachen, welches Unternehmen und Bildungseinrichtungen bei der Digitalisierung von Lehrformaten unterstützt.Unser Anspruch ist es unseren Kunden alle Leistungen für eine erfolgreiche Implementierung von Online Akademien und Kursen aus einer Hand anzubieten.

© Bildrechte: ROM AG

PAUL ROM

ROM AG

Wir sind ein belgischer Hersteller von Polstermöbeln mit Hauptsitz in Eupen. Wir bauen nicht „einfach nur Sofas“ – wir können viel mehr: Endverbrauchern ermöglichen wir, Polstermöbel in 20-cm- teilweise auch in 10-cm-Schritten individuell zu planen. Wir entwickeln zudem Softwarelösungen, die das Konzept Internet der Dinge in Polstermöbel integrieren. mehr

© Bildrechte: Mario Irrmischer

studio robertz & nettesheim

Wir sind ein ungemein freundliches Designerduo aus Aachen. Unser Hauptbetätigungsfeld ist das Neudenken von Produkten, Möbeln und Räumen. Dabei reicht das Spektrum von der Konzeption und dem Design nutzerfreundlicher Ticketautomaten über den Prototypenbau. mehr

© Bildrechte: Wisam Zureik

WISAM ZUREIK

Filmemacher

Ich bin ein palästinensischer Filmemacher, der in Israel geboren ist und heute in Aachen lebt. Mein Dokumentarfilm „Bunte Blumen“ über den syrischen Flüchtling Lazgen Hasano wurde für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis nominiert. Außerdem bewege ich mich durch Auftragsarbeiten in der Region auf vielen unterschiedlichen Themenfeldern. mehr

© Bildrechte: ROM AG

PAUL ROM

ROM AG

Wir sind ein belgischer Hersteller von Polstermöbeln mit Hauptsitz in Eupen. Wir bauen nicht „einfach nur Sofas“ – wir können viel mehr: Endverbrauchern ermöglichen wir, Polstermöbel in 20-cm- teilweise auch in 10-cm-Schritten individuell zu planen. Wir entwickeln zudem Softwarelösungen, die das Konzept Internet der Dinge in Polstermöbel integrieren.

© Bildrechte: Mario Irrmischer

studio robertz & nettesheim

Wir sind ein ungemein freundliches Designerduo aus Aachen. Unser Hauptbetätigungsfeld ist das Neudenken von Produkten, Möbeln und Räumen. Dabei reicht das Spektrum von der Konzeption und dem Design nutzerfreundlicher Ticketautomaten über den Prototypenbau. 

© Bildrechte: Wisam Zureik

WISAM ZUREIK

Filmemacher

Ich bin ein palästinensischer Filmemacher, der in Israel geboren ist und heute in Aachen lebt. Mein Dokumentarfilm „Bunte Blumen“ über den syrischen Flüchtling Lazgen Hasano wurde für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis nominiert. Außerdem bewege ich mich durch Auftragsarbeiten in der Region auf vielen unterschiedlichen Themenfeldern.

NEUES
_

DREI FORMATE ZUR
ENTFALTUNG DER WIRKSAMKEIT
_

Neben der lau­fen­den Wett­be­werbs­phase für die Aus­zeich­nung FUTURE IMPACT MAKER_ finden im Pro­jekt bis Ende 2019 mehr­ere, für al­le of­fen­e Ideen-Büh­nen statt, die FUTURE IMPACT STAGES_ und of­fene Work­shops, die FUTURE IMPACT CAMPS_

FUTURE
IMPACT
MAKER_

Auszeichnung
_

Bis zu 15 Kultur- und Kreativ­schaf­fende aus der Eu­regio erhalten die Aus­zeich­nung und das Prä­di­kat FUTURE IMPACT MAKER_ für be­son­deren Ideen­reich­tum und Un­ter­neh­mer­geist. Ein Jahr lang nehmen sie an einem För­der­pro­gramm teil, mit dem Ziel sie bei der Um­setz­ung ihrer Ideen, Un­ter­neh­mung­en und Pro­jek­te zu un­ter­stützen.

FUTURE
IMPACT
STAGE_

Event-Reihe
_

Die Event-Reihe FUTURE IMPACT STAGE_ bringt deine Idee und dein Schaf­fen ins Ram­pen­licht. Im Rah­men der Aus­­zeich­­nung ist das Event Treff­punkt für alle Mach­er*in­nen aus der Eu­regio, die die Zu­kunft un­ser­er Re­gion mit ihrem Schaf­fen und ihren Ideen mit­­ge­­stal­­ten. Es ist Büh­ne für Ge­stal­ter*innen von Kul­tur, Kunst, neu­en Tech­no­lo­gien und Wis­sen­schaft und kre­ati­vem Un­­ter­­neh­­mer­­tum.

FUTURE
IMPACT
CAMP_

Workshops
_

Bei den FUTURE IMPACT CAMP_ kre­ieren wir ge­mein­sam kre­ati­ve Lö­sung­en für Her­aus­­for­­der­­ung­en uns­er­er Ge­sell­­schaft und un­ser­er Re­gion. Wir schaf­­fen ei­nen bran­chen­­ü­ber­­grei­f­en­den Aus­­tausch. In in­ter­­dis­­zi­­pli­nä­ren Work­­shops kom­vmen Kul­­tur­­mach­­er*innen, Wis­­sen­­schaft­­ler*innen, Kre­­ativ­­­un­ter­­­neh­mer*innen und In­ter­es­sier­­te zu­­sam­­men, tau­­schen sich aus und stär­­ken sich ge­­gen­­sei­­tig.

WIE KONNTE
MAN MITMACHEN
_

GESUCHT:
DU & DEIN
SCHAFFEN
_

Der Kul­­tur­­be­­trieb der Stadt Aachen sucht In­no­va­tions­stift­er*innen, Kul­tur­mach­er*in­nen und An­ders­denk­er*in­nen aus der Eu­­re­­gio Maas-Rhein, die mit ihrem Schaf­­fen und ihren Ideen die Zu­­kunft un­­se­r­er Re­­gion ge­­stal­­ten.

Du arbeitest in der Kul­­tur- und Kre­­ativ­­wirt­­schaft oder bist in der freien Kul­­tur­­sze­­ne der Eu­­re­­gio Maas-Rhein unterwegs? Dann mach mit und be­­wirb dich mit dei­­ner Idee, dei­­nem Pro­­jekt, dei­­nem Un­­ter­­neh­­men bis Montag, 21-05-2018 (Bewerbungsfrist abgelaufen), um die Aus­­zeich­­nung FUTURE IMPACT MAKER_.

Bis zu 15 Kul­­tur- und Kre­­ativ­­schaf­­fende er­­hal­­ten die Aus­­zeich­­nung und das Prä­­di­­kat FUTURE IMPACT MAKER_. Sie wer­­den aus­­ge­­zeich­­net für be­­son­­der­en Ideen­­reich­­tum, Un­­­ter­­­neh­­­mer­­­geist und kul­­tu­r­el­­le Schaf­­­fens­­­kraft, mit der sie un­­ser­e Re­­gion be­­rei­­chern. Nimm als ei­ner von ih­nen ein Jahr lang an ei­­nem spe­­ziel­­len För­­­der­­­pro­­­gramm teil, in dem du dein Wis­­sen und dein Netz­­­werk er­­wei­­terst.

MACH MIT!
_

Drei Dinge brauchten wir für eine Teilnahme:


DEIN
GEWINN
_

Die Auszeichnung FUTURE IMPACT MAKER_ unterstützt dich dabei, deine Ziele zu erreichen – egal, was du vor hast, ob du deine Idee in die Tat umsetzen willst, dein Unter­nehmen wei­ter­ent­wickelst oder dein kul­tur­elles Projekt auf die nächste Stufe hebst.

Dich erwarten Workshops, bei denen du kreative Planungs­methoden jenseits des Business-Plans kennen­lernst und dein Wissen in den Bereichen erweiterst, die für dich spannend sind.

Du findest neue Ver­bün­dete und machst Impuls­reisen zur Kreativ­szene und zu span­nen­den Per­sön­lich­keiten in der Eu­re­gio Maas-Rhein und darüber hinaus. Lerne Men­schen kennen, die ihre Er­fahrungen mit dir teilen.

Durch die Aus­zeich­nung stellst du dein Schaf­fen ins Ram­pen­licht.

DEIN
GEWINN
_

Die Auszeichnung FUTURE IMPACT MAKER_ unterstützt dich dabei, deine Ziele zu erreichen – egal, was du vor hast, ob du deine Idee in die Tat umsetzen willst, dein Unter­nehmen wei­ter­ent­wickelst oder dein kul­tur­elles Projekt auf die nächste Stufe hebst.

Dich erwarten Workshops, bei denen du kreative Planungs­methoden jenseits des Business-Plans kennen­lernst und dein Wissen in den Bereichen erweiterst, die für dich spannend sind.

Du findest neue Ver­bün­dete und machst Impuls­reisen zur Kreativ­szene und zu span­nen­den Per­sön­lich­keiten in der Eu­re­gio Maas-Rhein und darüber hinaus. Lerne Men­schen kennen, die ihre Er­fahrungen mit dir teilen.

Durch die Aus­zeich­nung stellst du dein Schaf­fen ins Ram­pen­licht.

MACH MIT!_

Drei Dinge brauchten wir für eine Teilnahme:
  • null

    IDEE!


    Eine Beschreibung deiner Idee, deines laufenden Projekts oder deines Unter-nehmens. Egal, ob du mit deinem Schaffen wirtschaftliche oder rein ideelle Ziele verfolgst.

  • null

    WARUM?


    Ein kur­zes Mo­ti­va­tions­schrei­ben – Wa­rum willst du am Pro­gramm teil­neh­men?

  • null

    WER?


    Eine kleine Vorstellungsrunde- Wer bist du/ wer seid ihr? Gerne könnt ihr euch auch als Team bewerben.

HIER
ANMELDEN
_

Ob Text, Bilder, Video oder Illustrationen_ präsentiere dich und deine Idee / dein Unternehmen / dein Projekt, wie du es willst.

Sende uns deine Bewerbung bis Montag, 21-05-2018 
(Bewerbungsfrist abgelaufen)
 

Per Mail:
oder Post: 
hello@future-impact-maker.eu
Kulturbetrieb der Stadt Aachen
Projekt IMPACT
z.H. Dieter Haubrich
Mozartstr. 2-10
D-52058 Aachen

WER KANN
TEILNEHMEN?
_

Hinweis: Bewerbungsfrist abgelaufen

Beim Wettbewerb mitmachen können Kultur- und Kreativschaffende aller Bereiche aus der Euregio Maas-Rhein. 

Zum Beispiel: alle Designer*in­nen, Musiker*in­nen, Games-Entwickler*in­nen, Autor*in­nen, Tänzer*in­nen, Kultur-Formate-Macher*in­nen, Fotograf*in­nen, Künstler*in­nen, Grenzensprenger*in­nen, Neudenker*in­nen, Filmemacher*in­nen, Web-Gestalter*in­nen, Illustrator*in­nen, Graffiti-Künstler*in­nen, Architekt*in­nen, App-Entwickler*in­nen …

Für die Teilnahme macht es keinen Unterschied ob du mit deinem Schaffen, deiner Idee, deinem Projekt wirtschaftliche oder rein ideelle Ziele verfolgst.

 

Willkommen sind auch diejenigen, die mit ihrem kulturellen und kreativen Schaffen zu anderen Branchen und Feldern Bezug haben und an Schnittstellen agieren:

Mit dei­ner Idee und dei­nem Schaf­fen ge­stal­test du z. B.
die

Du bist Vor­rei­ter im Be­reich des be­wus­sten Um­gangs mit Res­sour­cen und ge­stal­test neue We­ge für die

Du hast neue Ide­en um In­for­ma­tio­nen zu tei­len, zu ver­mit­teln oder aus­zu­wer­ten und ge­stal­test da­mit die

Oder bist du an ei­ner ganz
an­der­en Schnitt­stel­le
un­ter­­wegs?

Zukunft der Arbeit

Zukunft der Ernährung

Zukunft der Medien

Wir lassen uns gerne überraschen!

WER KANN
TEILNEHMEN?
_

Hinweis: Bewerbungsfrist abgelaufen

Beim Wettbewerb mitmachen können Kultur- und Kreativschaffende aller Bereiche aus der Euregio Maas-Rhein. 

Zum Beispiel: alle Designer*in­nen, Musiker*in­nen, Games-Entwickler*in­nen, Autor*in­nen, Tänzer*in­nen, Kultur-Formate-Macher*in­nen, Fotograf*in­nen, Künstler*in­nen, Grenzensprenger*in­nen, Neudenker*in­nen, Filmemacher*in­nen, Web-Gestalter*in­nen, Illustrator*in­nen, Graffiti-Künstler*in­nen, Architekt*in­nen, App-Entwickler*in­nen …

Für die Teilnahme macht es keinen Unterschied ob du mit deinem Schaffen, deiner Idee, deinem Projekt wirtschaftliche oder rein ideelle Ziele verfolgst.

 

Willkommen sind auch diejenigen, die mit ihrem kulturellen und kreativen Schaffen zu anderen Branchen und Feldern Bezug haben und an Schnittstellen agieren:

Mit dei­ner Idee und dei­nem Schaf­fen ge­stal­test du z. B.
die

Zukunft der Arbeit

Du bist Vor­rei­ter im Be­reich des be­wus­sten Um­gangs mit Res­sour­cen und ge­stal­test neue We­ge für die

Zukunft der Ernährung

Du hast neue Ide­en um In­for­ma­tio­nen zu tei­len, zu ver­mit­teln oder aus­zu­wer­ten und ge­stal­test da­mit die

Zukunft der Medien

Oder bist du an ei­ner ganz
an­der­en Schnitt­stel­le
un­ter­­wegs?

Wir lassen uns gerne überraschen!

FUTURE IMPACT MAKER_ ist ein Pro­jekt des Kul­tur­be­triebs der Stadt Aachen. Es ist Teil des eu­re­gio­nal­en Groß­pro­jekts „IMPACT [In­ter­na­tio­nal Mee­ting in Per­for­ming Arts and Cre­ative Tech­no­lo­gies]“, das durch das Ko­op­er­ations­pro­gramm INTERREG V A Eu­re­gio Maas_Rhein, von der Wallonie und der Deutsch­sprach­igen Ge­mein­schaft Bel­giens un­ter­stützt wird.

Mit der För­der­ung des Ko­op­erations­pro­gramms INTERREG V-A Eu­re­gio Maas-Rhein

KONTAKT
_

Bei Fragen einfach melden:
Mail:
Tel.: 
hello@future-impact-maker.eu
+49 / (0)241 / 95 452 358